Die Skizunft Wildbad betreibt, als einer der wenigen Vereine in Deutschland, auf dem Sommerberg 2 Skilifte in eigener Regie.
Dabei handelt es sich um Schlepplifte, zum einen mit Bügel für die Beförderung für je 2 Personen, und zum anderen einen "Tellerlift" der nur Einzelbeförderung zulässt.

Die Lifte
Der Bügellift hat eine Länge von ca.350 Meter und bewältigt eine Höhendifferenz von ca. 100 Meter. Die max. Förderleistung liegt bei 900 Personen/h. Am Einstieg befindet man sich auf 681m ü NN, und beim Ausstieg auf ca. 775m ü NN. Gebaut wurde der "große Lift" in den 60er Jahren von einer Interressengemeinschaft aus Mitgliedern der Skizunft.
SkiliftMit dem Bau des "kleinen Liftes" wurde 1973 begonnen. Dieser hat mit einer Länge von 220 Meter, einer Höhendifferenz von ca.40 Meter und einer Förderleistung von 570 Personen/h den eigentlichen Zweck der Beförderung der jüngeren Generation, oder auch die Anfänger des Skisports, bis zum heutigen Tage voll erfüllt.
SkiliftMit zunehmendem Alter der Skilifte werden auch die Instandhaltungsarbeiten und Erneuerungen einzelner Teile wie z.B. Gehänge, Rollenbatterien, Zugseil etc. notwendig. Die Skizunft investiert in einem Jahr in beide Lifte ca. 6.000,- € an Materialkosten. Hierbei kann man die Leistung der einzelnen Personen, die Woche für Woche auf dem Sommerberg verbringen und sich für die Skizunft und die Erhaltung der Skilifte einsetzen nicht hoch genug würdigen.